Wir sind das Schmecktakuläre Almtal

eine Vereinigung ausgewählter Almtaler Wirt:innen, Landwirt:innen und Lebensmittelverabreiter:innen. Regionalität und Nachhaltigkeit ist uns ein besonderes Anliegen und wir möchten unsere Lebensphilosophie transparent und authentisch nach außen tragen. Im Jahr 2014 gegründet, zählt der Verein mittlerweile 22 Mitgliedbetriebe.

weiterlesen

Ein derart umfangreiches Angebot an regionalen Lebensmitteln wie im Almtal findet man nur in wenigen Regionen Europas vor. Ein vernünftiges Nutzen dieser regionalen Ressourcen hilft, die Landschaften zu schützen und unseren Kindern in ihrer Einzigartigkeit zu erhalten. Es bedarf einer Bewusstseinsbildung und besonderen Wertschätzung in Richtung artgerecht aufgezogener Nutztiere, sowie der sorgfältig angebauten und hergestellten Lebensmittel unerer Landwirt:innen und Produzent:innen. Wir sehen es daher als unsere Aufgabe an, bei Kindern und Jugendlichen Begeisterung zu entfachen und die Entstehung und Verarbeitung der Lebensmittel als "normalen und pflegenswerten" Kreislauf zu vermitteln. Es braucht gut ausgebildete Mitarbeiter:innen in den Küchen der Gastronomie, um diese regionale Ressourcen in hoher Qualität zu verarbeiten. Die Miniköche Almtal oder der regionale Lebensmittel Projekttag mit der NMS Scharnstein sind bereits ein großer Schritt in dieser Entwicklung und sollen Leidenschaft für einen Beruf wecken, der viel Kreativität ermöglicht, Freude bringt und Nachhaltigkeit lebt.

Partnerbetriebe

Grüß Euch Gott im Hochberghaus

Starkoch Christoph "Krauli" Held ist Genussbotschafter von Schmecktakuläres Almtal

© Schmecktakuläres Almtal/Monika Löff
Portrait Krauli am Almsee

 

Die Region rund um das eindrucksvolle Almtal ist in jeder Hinsicht einzigartig. Die besonders schöne Landschaft und die dort lebenden Menschen üben auf mich eine unbeschreibliche und faszinierende Anziehungskraft aus.


Die Almtaler:innen haben einen hochqualitativen und gut funktionierenden Zusammenschluss aus Gastronomie, Hotellerie, Direktvermarkter:innen und Erzeuger:innen aus der eigenen Region. Diese nachhaltige Vereinigung ist für eine Gegend leider mehr als selten und in Zeiten von genmanipulierten und glutamathal-tigen Lebensmitteln und einer vorherrschenden Lebensmittelindustrie wichtiger denn je.

weiterlesen


Es geht darum, zu den eigenen Wurzeln zu finden, Ressourcen zu schonen und zu bewahren, die lokale Wirtschaft zu stärken, alte Rezepte und Traditionen zu behüten und gleichzeitig mit innovativen und authentischen Ideen das gemeinsame Miteinander zu intensivieren und zu leben. Die funktionierende landwirtschaftliche Struktur, mit vielen Visionär:innen und Leuten, die wie früher mit Ehrlichkeit und Bodenständigkeit gediegene Lebensmittel produzieren, ist mehr als beeindruckend. In dieser landschaftlich einzigartigen Gegend findet man einen ganzen Pool an innovativen Produzent:innen und tollen Agrarprojekten. Besonders fasziniert mich der Zusammenhalt und Austausch zwischen der Gastronomie, den Landwirt:innen und produzierenden Manufakturen vor Ort.
Das alles findet man im SCHMECKtakulären Almtal und ich bin durchaus stolz und sehr erfreut, als Genussbotschafter dieses großartige Kollektiv repräsentieren zu dürfen. Weiters freut mich besonders, in dieser Mission des Öfteren die vielen tollen Charaktere besuchen und diese wunderbare und schöne Gegend bereisen zu dürfen.
Ich freue mich über diese neue Funktion und die damit verbundenen Projekte, die ich selbstverständlich in Ehren ausführen werde.

Euer Christoph Krauli Held

Kulinarische Perspektiven

Almgrün - Kooperationspartner von Schmecktakuläres Almtal

Sommer - Rezepte

aus dem SCHMECKtakulären Almtal

Neuigkeiten von SCHMECKtakuläres Almtal - Hochwertige Qualität aus der Region

Diskussion um Regionalität: 11,90 statt 7,90

Schmecktakuläres Symposium

Im Almtal fand das Symposium „Ist Regionalität das bessere Bio?“ rund um Regionalität als Chance und Herausforderung für die Gastronomie statt.

Ein Beitrag auf www.gast.at

Das Video können Sie sich gleich rechts ansehen!  --->>

Diskussion um Regionalität: 11,90 statt 7,90
Im Almtal fand das Symposium „Ist Regionalität das bessere Bio?“ rund um Regionalität als Chance und Herausforderung für die Gastronomie statt. Mit Video. Beitrag von www.gast.at
Beschreibung